Nahrungsergänzungsmittel

Die Verbraucherzentrale NRW warnt: "Nahrungsergänzungsmittel aus dem Internet können nicht erkennbar illegale und hochgradig gesundheitsschädliche Substanzen enthalten." Neben dem finanziellen Verlust drohen erhebliche gesundheitliche Risiken, wenn man unbedarft in Onlineshops Nahrungsergänzungsmittel ohne genaue Herkunftserkenntnisse kauft. Ein online-Shop in deutscher Sprache oder die Abbildung einer deutschen Flagge kann leicht über die tatsächliche Herkunft des Firmensitzes hinwegtäuschen. 

Wenn Sie doch online kaufen möchten, prüfen Sie, ob ein sinnvolles und gültiges Impressum leicht auffindbar auf der Website vorhanden ist. Zahlungsweisen "nur auf Vorkasse" = Finger weg! 
Nahrungsergänzungsmittel sind keine Heilmittel und keine Medikamente. Seien Sie grundsätzlich misstrauisch, wenn Ihnen eine Heilung einer bestimmten Krankheit oder z.B. ein Abnehmerfolg ohne Beitun einer Ernährungsumstellung oder körperlicher Bewegung vesprochen wird.

Ausserdem rät die VZ, keine Nahrungsergänzungsmittel von Privatpersonen oder auf Internet-Marktplätzen wie eBay, amazon, ioffer, hood, ebid oder ähnlich zu kaufen.  Wenn Sie mit Nahrungsergänzung chronische Beschwerden oder Krankheiten behandeln wollen, fragen Sie immer einen Arzt oder ggf. einen Apotheker.

Ausserdem gibt es im Ausland Nahrungsergänzung, die in Deutschland u.U. schon als Medikament eingestuft wird. Beim Kauf im Ausland gilt für den Versand: der Zoll muss ein Medikament nicht freigeben. Ein Import von Medikamenten aus dem Nicht-EU Ausland ist vom Gesetz verboten. 

"Nahrungsergänzungsmittel sollen laut Definition lediglich das ganz normale Essen mit einigen Nährstoffen ergänzen, zum Beispiel Calcium bei Milchunverträglichkeit. Sie sollen weder schön machen, noch Schmerzen lindern, Krebs heilen oder die Ehe retten; sprich: sie sollen nicht wirken."

Hier sind Sie auf der sicheren Seite: Nahrungsergänzungsmittel - Made in Germany

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sportkiller No.1: Gelenkschmerzen

Deutsche Ärzte in Florida

Präzisionsoperationen mit dem "daVinci"-OP-System