Schönheitswahn aus USA

Laut Fernsehberichten (aktuell bei VOX) lassen sich in USA, LA junge Frauen vorsorglich Botox spritzen, damit sie keine Falten bekommen. Ebenfalls wurde im TV berichtet, dass es inzwischen normal ist, sich an die Nadel legen zu lassen, um sich Vitamin- und Nährstoff-Cocktails intravenös einflösen zu lassen. Ja, wie krank ist das denn? 

"Der sogenannte Myers' Cocktail wird als Infusionstherapie bei Erschöpfung, chronischer Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Leistungsschwäche, vor oder nach sportlichen Anstrengungen sowie zur Rekonvaleszenz bei Krankheiten und zur Stimmungsaufhellung bei depressiven Verstimmungen eingesetzt." Völlig gesunde Frauen (und auch Männer) liegen in Behandlungsräumen am Tropf und lassen sich "Cocktails" in die Arme infusieren?!
Auf Bilder und Fotos möchten wir in diesem Blog-Beitrag bewusst verzichten.
Bei Infusionsbehandlungen werden Medikamente, Vitamine oder Mineralien direkt über die Vene in den Organismus gegeben. Zu der am häufigsten durchgeführten Infusionsbehandlung zählt der sogenannte Myers Cocktail. Dieser ist benannt nach dem amerikanischen Arzt Dr. John Myers, der als einer der Pioniere in der Verabreichung von Vitaminen und Mineralien auf intravenösem Wege gilt. "Myers Grundüberlegung war, durch Infusionen von Mikronährstoffen das Verdauungssystem zu umgehen und so den Vitamin- und Mineralstoffspiegel im Blut sehr schnell zu erhöhen. Die rasche Zufuhr verleihe den Zellen einen "Kick", durch den sie effektiver arbeiten. Der "klassische" Myers' Cocktail enthält eine hochdosierte Kombination aus Kalzium, Magnesium, Vitamin B-Komplex und Vitamin C. Die Anwendung erfolgt bei Bedarf wöchentlich, zweimal wöchentlich oder monatlich, manchmal auch über Jahre."
Was haltet ihr von diesem Schönheitswahnsinn aus USA?  Wie findet ihr Botox-Partys und "Cocktail"-Infusionen, direkt in die Blutbahn? Wie weit würdet ihr gehen? 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Deutsche Ärzte in Florida

Präzisionsoperationen mit dem "daVinci"-OP-System

Nagelpflege beginnt in den Nägeln