Daumensattelgelenkarthrose

Daumensattelgelenkarthrose – die Therapie einer Volkskrankheit der Hand

Die Hand stellt eine wichtige Funktionseinheit bei der Bewältigung des täglichen Lebens dar. Die komplexe Funktion der Hand wird wesentlich durch die besondere Stellung des Daumens im Daumensattelgelenk (sog. Oppositionsstellung) ermöglicht.

Durch den großen Bewegungsumfang des Daumensattelgelenkes, die Überbeanspruchung, Verletzungen aber auch genetisch bedingte Instabilitäten, entwickelt sich nicht selten eine Arthrose (Abb.1). Dies äußert sich in einer Schwellung, die mit schmerzhafter Funktionseinschränkung des Daumensattelgelenkes und somit einer Einschränkung des gesamten Handzusammenspiels einhergeht. Durch den vergeblichen Versuch des Körpers, die gestörte Daumenfunktion auszugleichen, entwickeln sich häufig zusätzliche degenerative Veränderungen in den benachbarten Gelenken (Grund- und Endgelenk, Handwurzelgelenk). Ein Teufelskreislauf, der oft in der Gebrauchsunfähigkeit der gesamten Hand endet...
Mehr Infos: Daumensattelgelenk PDF

Quelle: Chirurgie Kiel

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sportkiller No.1: Gelenkschmerzen

Deutsche Ärzte in Florida

Präzisionsoperationen mit dem "daVinci"-OP-System