Ergonomische Büromöbel

Foto: Broders & Knigge Büromöbel Hamburg
Schreibtischarbeiter, aber auch Schüler und Studenten bringen tägliche viele Stunden am Schreibtisch zu. Ergonomische Büromöbel vom Schreibtischstuhl über den Schreibtisch bis hin zu Schränken, Regalen und Ablagen sind hier die wichtigste Voraussetzung für ein entspanntes und erfolgreiches Arbeiten. Schlechte Büromöbel wirken sich nicht nur ungünstig auf die Leistung aus, sondern schaden auch der Gesundheit, besonders im Bereich der Wirbelsäule.
Was ergonomische Büromöbel auszeichnet, ist die Abstimmung der Möbel auf die speziellen Bedingungen der Büroarbeit und auf den menschlichen Körper selbst. Das betrifft die Gestaltung der Arbeitshöhen und Sitzpositionen genauso, wie die Ausbildung der Kanten, Griffe und Materialien. Grundsätzlich sollen Büromöbel so gearbeitet sein, dass sie zum einen den Sicherheitsstandards entsprechend, auf der anderen Seite aber auch ein gewisses Maß an entspannter Bequemlichkeit bieten.
Besonderes Augenmerk kommt hier den Bürostühlen zu. Da beim längeren Sitzen insbesondere die Wirbelsäule und die Beine beansprucht werden, muss hier dafür gesorgt werden, dass eine gesunde Sitzposition eingenommen und auch gehalten werden kann. Besonders im Bereich der Lendenwirbelsäule bieten so genannte Lordosestützen ein praktikables Maß an Stützung für die Wirbelsäule. Gute Bürostühle sind so ausgestattet, dass sie zumindest in Höhe und Neigung individuell eingestellt werden können. Damit lässt sich der Arbeitsplatz auf die persönlichen Voraussetzungen gut einrichten.
Auch Schreibtische müssen grundsätzlichen ergonomischen Ansprüchen genügen. Dazu gehört beispielsweise die Höhe der Arbeitsfläche. Ist der Schreibtisch zu tief, muss oftmals gebückt gearbeitet werden, ist er zu hoch, werden Schultergürtel und Nackenbereich schnell überbeansprucht. In der Höhe und Neigung einstellbare Arbeitsplatten sind eine gute Lösung für das ergonomische Arbeiten. Auch ein gewisses Maß an Beinfreiheit darf bei Schreibtischen nicht unterschätzt werden. Oftmals wird diese durch Anbauten eingeschränkt.

Ergonomische Arbeitstische und Bürostühle vom Hamburger Büroausstatter BRODERS & KNIGGE bieten eine hohe Qualität und Langlebigkeit.

Ob Büromöbel wirklich ergonomisch sind, zeigt sich oftmals auch an kleineren Details, wie beispielsweise abgerundeten Kanten, gut zu erreichenden Griffe und Schubladen, griffigen Materialien und individuellen Einstellmöglichkeiten.
Quelle: Büroausstattung Hamburg

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sportkiller No.1: Gelenkschmerzen

Deutsche Ärzte in Florida

Präzisionsoperationen mit dem "daVinci"-OP-System