Intimchirurgie

Viele Frauen fühlen sich nicht wohl in ihrer Haut. Manche denken, sie seien zu dick, andere hingegen essen zu wenig. Und wiederum andere haben Probleme mit der Länge ihrer Schamlippen und wünschen sich deshalb eine gute Intimchirurgie.
Diese kann dabei helfen, bei einem zu ausgeprägten äußeren oder inneren Schambereich einen chirurgischen Eingriff vorzunehmen und zu kürzen, was zu lang geraten ist. Dies hat oft nicht nur Gründe der Optik, sondern viele Frauen nehmen die Intimchirurgie in Anspruch, weil sie aufgrund ihr körperlichen Intimmerkmale unter gesundheitlichen Beschwerden leiden. Dies kann ein guter Chirurg mit einem Routineeingriff jedoch verbessern, und so manche Frau war nach einem solchen Eingriff zufriedener mit sich selbst als vorher.
Jede Frau hat ein unterschiedliches intimes Empfinden. Bei einigen Frauen kann es jedoch aufgrund längerer Schamlippen zu Schmerzen kommen. Dies ist den Betroffenen oft sehr unangenehm, ist aber nichts, worunter sie ihr Leben lang leiden müssten. Mit der Intimchirurgie kann eine Verkürzung im Schambereich vorgenommen werden. Dies geht schnell und auch recht beschwerdefrei. Danach ist der Intimbereich weniger empfindlich beim Tragen von enger Kleidung. Zudem haben die meisten Frauen, bei denen ein solcher Eingriff vorgenommen wurde, nach dem Kürzen ein deutlich erfüllteres Sexualleben als vor einer solchen OP.
Intimchirurgie sollte jedoch, wie auch die Plastische Chirurgie, nur für tatsächlichen Spezialisten in diesem Bereich durchgeführt werden. Eine Billig-OP während eines Kurzurlaubs ist deshalb nicht unbedingt ratsam. Bei einem guten Chirurgen, der sich auf den Intimbereich spezialisiert hat, ist dies ein schnell eingeführter Eingriff, der in der Regel ambulant durchgeführt werden kann. 
 Fotocredit: graphixel @ istockphoto.com

Beliebte Posts aus diesem Blog

Deutsche Ärzte in Florida

Präzisionsoperationen mit dem "daVinci"-OP-System

Nagelpflege beginnt in den Nägeln